Webseite der Gebietskirche

Die Webseite der Gebietskirche Nigeria mit weiteren Informationen und aktuellen Berichten finden Sie unter www.nac-nigeria.org 

Informationen über das Land

Nigeria, das bevölkerungsreichste Land Afrikas, gehört zu den aufstrebenden Staaten dieses Kontinents. Es existiert ein Sozialversicherungssystem für Arbeiter mit einer Invaliden-, Alters- und Krankenversicherung; das ist auf dem afrikanischen Kontinent noch eine Seltenheit.

Seinen wirtschaftlichen Aufschwung verdankt das Land dem reichhaltigen Ölvorkommen. Mit den Einnahmen aus dem Ölexport wurde ein umfangreiches Industrialisierungsprogramm begonnen. Stahlwerke, Staudämme und andere Großprojekte wurden in Angriff genommen. Allerdings verhindern Korruption, Gewalt und Konflikte zwischen dem muslimisch geprägten Norden und dem christlich bzw. animistisch ausgerichteten Süden, dass die Armut der Bevölkerung erfolgreich und nachhaltig bekämpft werden kann.

Einiges hat der Staat für das Bildungssystem getan. Die meisten Kinder erhalten heute eine Schulausbildung, und 24 Universitäten bieten Möglichkeiten zur Weiterbildung.       Die Hauptstadt ist Abuja (ca. 2,5 Mio Einwohner), zuvor war es Lagos (mehr als 18 Mio Einwohner).

Staatssprache in Nigeria ist Englisch, und trotz einiger hundert Stammessprachen gibt es überall im Land Menschen, die diese Sprache verstehen. Ein geflügeltes Wort besagt, dass es keinen nichtreligiösen Nigerianer gebe. Man kann in der Tat davon ausgehen, dass kein Nigerianer ungläubig ist. Etwa 40 bis 50 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zum Christentum.

Bezeichnung:
Bundesrepublik Nigeria
Federal Republic of Nigeria
Bevölkerung:
Ca. 188 Millionen Einwohner
Amtssprachen:
Englisch
Regionalsprachen, u.a. Yoruba, Haussa, Igbo
Ausdehnung:
923.768 km²

Eindrücke aus dem Land

  • Image 1 from 7
  • Image 2 from 7
  • Image 3 from 7
  • Image 4 from 7
  • Image 5 from 7
  • Image 6 from 7
  • Image 7 from 7

Einblick in die Entwicklung der Neuapostolischen Kirche in Nigeria

Im Mai 1974 spendete Bezirksapostel Gottfried Rockenfelder, von der neuapostolischen Gebietskirche Hessen, in der Gemeinde Lagos-Surulere 33 Gläubigen das Sakrament der Heiligen Versiegelung und ordinierte den späteren Apostel Peter Gfeller zum Priester.
Gleichzeitig begann die Neuapostolische Kirche Kanada in weiteren Landesteilen mit der Gründung von Gemeinden. Bezirksapostel Klaus Saur übertrug Mitte der 1980er-Jahre die seelsorgerische Betreuung der von ihm betreuten Regionen in Nigeria an die Gebietskirche Baden (seit 2002 mit Württemberg und Bayern fusioniert zur Gebietskirche Süddeutschland). Fortan reisten die Apostel Herbert Schneider und – ab Ende der 1980er-Jahre – Günter Beck nach Nigeria. Stammapostel Richard Fehr kam aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Neuapostolischen Kirche in Nigeria im Mai 1999 nach Lagos.
Seit dem 1. Januar 2001 hatte Bezirksapostel Klaus Saur die Verantwortung für alle neuapostolischen Christen im Land inne; von der Neuapostolischen Kirche Kanada wurden zu diesem Zeitpunkt mehr als 189.000 Mitglieder an die Gebietskirche Süddeutschland überwiesen. Stammapostel Wilhelm Leber, das damalige Kirchenoberhaupt, besuchte im Dezember 2005 erstmals dieses Land und hielt dort drei Gottesdienste. 
Länderverantwortlicher Apostel war von 2000 bis Ende 2015 der süddeutsche Apostel Volker Kühnle. Seit Januar 2016 ist Apostel Geoffrey Nwogu aus Nigeria als Länderverantwortlicher beauftragt.

Stand: Januar 2018
Mitglieder: 289.208 / Gemeinden: 1.181 / Amtsträger: 7.513