Zum Saisonabschluss wurde der „Bibelgarten“ in 74405 Gaildorf (Kirchenbezirk Backnang) mit vielen Lichtern illuminiert.

Im Gaildorfer „Bibelgarten“, der vor einigen Jahren auf dem Gelände an der dortigen neuapostolischen Kirche in der Seestraße 3 von Gemeindemitgliedern angelegt wurde, können in der Bibel erwähnte Pflanzen besichtigt werden. Zudem gibt es dort verschiedene Objekte, die an biblische Berichte und Geschehnisse erinnern. Dabei geht es dem „Bibelgarten“-Team nicht nur um die Pflanzen und Objekte, sondern vielmehr darum, Interesse an biblischen Geschichten und Glaubensinhalten zu wecken.

Zum diesjährigen Saisonabschluss, am Freitag, 22. September 2017, hatte das „Bibelgarten“-Team ein kleines Fest vorbereitet: Am Abend beleuchteten 2500 kleine Kerzenlichter und 70 Fackeln den „Bibelgarten“ und sorgten so für eine besondere Atmosphäre. Auch gab es ein allerdings nicht in der Bibel erwähntes, sondern typisch süddeutsches herzhaftes Gebäck – Zwiebelkuchen aus dem Holzbackofen –, was sich viele der rund 200 Besucherinnen und Besucher gerne schmecken ließen. An Feuerstellen im Hof konnte gegrillt werden; für Kinder gab es Bastelaktionen im Kinderraum im Kirchengebäude und eine Seifenblasen-Station im Garten.

"Die ersten Gäste kamen um 18:00 Uhr, bis 23:30 Uhr hatten wir regen Besuch", freuten sich die Teammitglieder. Sie übernahmen den ganzen Abend  Führungen durch den "Bibelgarten" sowie auch das Kirchengebäude, wo sich die Gäste anhand von Roll-ups über die Neuapostolische Kirche informieren konnten. Auch Vertreter anderer Kirchen und Glaubensgemeinschaften am Ort waren dabei, und da in Gaildorf keine ACK besteht, konnten so die gegenseitige Kontakte intensiviert werden.

Der „Bibelgarten“ kann jährlich von Juni bis September auf eigene Faust erkundet werden – interessanter wird es aber sicherlich durch die Führungen, die das „Bibelgarten“-Team anbietet (darunter auch Themenführungen und Führungen für Kinder und Schulklassen).