Am Sonntag, 22. Juli 2018, erlebten die Jugendlichen, Jugendbetreuer/-innen sowie die Gemeinde- und Bezirksvorsteher aus dem Apostelbereich Ulm ihren diesjährigen Jugendtag.

  • Image 1 from 5

    Jugendtag in Waltenhofen

  • Image 2 from 5

    Apostel Hans-Jürgen Bauer

  • Image 3 from 5
  • Image 4 from 5
  • Image 5 from 5

    "Here I am" - Vorbereitung für den IJT 2019

Dazu hatte Apostel Hans-Jürgen Bauer, Leiter des Apostelbereichs Ulm, die jungen Christen und ihre Seelsorger aus den sechs Kirchenbezirken des Apostelbereichs in ein Erholungs- und Urlaubsgebiet eingeladen: nach Waltenhofen im Oberallgäu, idyllisch gelegen am Niedersonthofener See.

Mit frischen Brezeln, Hefezopf und Kaffee wurden die rund 700 Teilnehmer empfangen, die aus den Kirchenbezirken Heidenheim, Kempten, Memmingen, Ravensburg, Schwäbisch Gmünd und Ulm zusammenkamen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern, in Workshops Themen zu erarbeiten sowie gemeinsam in einem Gospelchor zu singen.

Die vor allem für Sport-, Musik- und Theaterevents genutzte Mehrzweckhalle in Waltenhofen wurde an diesem Sonntagvormittag dann zur Gottesdienststätte. Der Gottesdienst, den der Apostel durchführte, bildete den Höhepunkt des Jugendtags. Er stand unter dem Motto „Treue zu Christus“ – eng verknüpft mit dem Bibelwort aus dem Neuen Testament, das der Apostel als Predigtgrundlage gewählt hatte: „Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen“ (2. Thessalonicher 3,3). Drei priesterliche Amtsträger, darunter Bischof Jürgen Gründemann, wurden zur weiteren Wortverkündigung gerufen.

In der Predigt zeigte der Apostel, dass Gottes Treue und Zuverlässigkeit sich zum Beispiel in der irdischen Schöpfung zeigt („Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht“, 1. Mose 8, 22). Die Naturgesetze, das Gesetz von Aussaat und Ernte seien Sinnbilder der göttlichen Treue. Christen seien in die Nachfolge Jesu Christi gerufen und sollten darin treu sein. Dies gelinge, so der Apostel, mit der Kraft des Heiligen Geistes. So könnten sie, nannte der Apostel beispielhaft, dem schwindenden Glauben in der Gesellschaft Gottvertrauen und der Lieblosigkeit Nächstenliebe entgegensetzen.

Nach einem gemeinsamen Mitttagessen standen verschiedene Workshops auf dem Programm. Auch Simon Züfle, süddeutscher „IJT-Botschafter“, war zum Jugendtag gekommen, um über den Internationalen Jugendtag (IJT) zu informieren, der vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Düsseldorf stattfindet, und die Vorfreude darauf zu intensivieren.

Mehr – vor allem viele Bilder – zum hinsichtlich des Wetters etwas regnerischen, aber atmosphärisch „sonnigen“, fröhlichen Jugendtag des Apostelbereichs Ulm finden Sie auf der Jugendtagswebseite.