Die Schlagworte „Jesus.Quelle.Läuft.“ bildeten das Motto des Jugendtags, den die jungen Christen, JugendhelferInnen und Seelsorger aus dem Apostelbereich Nürtingen am Sonntag, 15. Juli 2018, in Nürtingen miteinander erlebten.

  • Image 1 from 5

    "Hier" - gebildet von den Jugendtags-Teilnehmern

  • Image 2 from 5

    Der Gottesdients fand in der Kirche in Nürtingen statt

  • Image 3 from 5

    Apostel Volker Kühnle

  • Image 4 from 5

    Musikalischer Vortrag

  • Image 5 from 5

    Mittagessen nach dem Gottesdienst

Zu dem interessanten, zum Nachdenken anregenden Motto passend, trafen sich die Jugendlichen und ihre Begleiter an dem sommerlich schönen Sonntagmorgen zunächst am Neckarufer im Stadtteil Oberensingen. Auf der Fußgängerbrücke wurden die Frühaufsteher mit einem Frühstücksbuffet empfangen, zubereitet von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Weiter ging‘s zum benachbarten Sportplatz, wo mehrere 100 JugendtagsteilnehmerInnen sich so aufstellten, dass sie das Wort „HIER“ bildeten – in der freudigen Erwartung des Internationalen Jugendtags 2019 (IJT) in Düsseldorf.

Den Jugendgottesdienst, Höhepunkt des Jugendtags, feierten die rund 600 Glaubensgeschwister in der großen Kirche in Nürtingen, Marienstraße 62. Apostel Volker Kühnle, der den Apostelbereich leitet, nahm als Predigtgrundlage ein Bibelwort aus dem Johannes-Evangelium, Kapitel 4, Vers 14, ein Wort Jesu aus der Begegnung mit der Samariterin am Jakobsbrunnen: „Wer … von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.“

In der Predigt verdeutlichte der Apostel, dass sich aus dieser Begegnung Impulse für das Handeln heute ableiten lassen, sei es im alltäglichen Leben oder im Glaubensleben. Unter anderem erläuterte er, dass Christsein immer auch Verantwortung für die Schöpfung und  die Mitgestaltung der Gesellschaft in Frieden und Gerechtigkeit bedeute. Christsein heiße aber auch, den „Himmel im Herzen und das Herz im Himmel haben“.

Als die Samariterin seinerzeit erkannte, dass es bei dem von Jesus angesprochenen „lebendigen Wasser“ um das ewige Heil geht, eilte sie als freudige Bekennerin des Herrn ins Dorf zurück und lud die Dorfbewohner ein, zum Herrn zu gehen. „Lasst auch uns von Sehenden und Hörenden über Erkennende zu Bekennenden werden!“, appellierte der Apostel.

Vier Geistliche wurden um einen Predigtbeitrag gebeten, unter ihnen Bischof Jürgen Gründemann und Bischof Bernd Bornhäusser, die beide im Apostelbereich Nürtingen mitarbeiten. Ein großer Jugendchor gestaltete den Gottesdienst musikalisch mit. Zu den musikalischen Highlights gehörten auch Vorträge von Solistinnen und Solisten, vokal und instrumental.

Ein ausführlicher Bericht und viele Bilder zum Jugendtag für den Apostelbereich Nürtingen – es war der vierte der diesjährigen regionalen Jugendtage in Süddeutschland – sind auf der Jugendtagswebseite eingestellt.