Mehr als 30.000 Jugendliche und junge Erwachsene aus aller Welt werden am Himmelfahrtswochenende 2019 in Düsseldorf erwartet. Genau in einem Jahr, am 30. Mai 2019, beginnt dort der erste Internationale Jugendtag (IJT) der Neuapostolischen Kirche.

  • Image 1 from 2

    Das Plakat zum Internationalen Jugendtag 2019 in Düsseldorf

  • Image 2 from 2

    Der Countdown läuft... noch 1 Jahr bis zum IJT

Drei Tage lang wird auf dem Messegelände im Düsseldorfer Norden ein vielfältiges Programm unter dem Motto „Hier bin ich!“ angeboten: Ausstellungen, Konzerte, Diskussionen, Präsentationen und vieles mehr erwartet die Teilnehmer. Das Motto hatte Stammapostel Jean-Luc Schneider, der internationale Kirchenleiter, im Anschluss an den Pfingstgottesdienst 2017 in Wien bekannt gegeben. Es hat einen biblischen Bezug (beispielsweise in 1. Samuel 3,4: "Und der Herr rief Samuel. Er aber antwortete: Siehe, hier bin ich!") und steht unter anderem für die persönliche Standortbestimmung eines jeden Einzelnen und die Bereitschaft zur Mitarbeit (weitere Ausführungen zum Motto auf der IJT-Website). Mit einem Abschlussgottesdienst am Sonntag, 2. Juni 2019, den Stammapostel Jean-Luc Schneider durchführen und der in der Arena direkt neben dem Messegelände stattfinden wird, endet das Großereignis.

Teilnehmen und Mitmachen

Eingeladen zum IJT sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 35 Jahren – unabhängig vom Familienstand. Informationen zum Anmeldeverfahren wird die Planungsgruppe in den kommenden Wochen herausgeben, unter anderem über die offizielle Website zur Veranstaltung unter www.ijt2019.org. Zudem ist es möglich, als Helfer beim IJT dabei zu sein; bis zu 3.000 Ehrenamtliche werden gesucht u.a. für die Bereiche Sanitätsdienst, Dolmetscher, Infopoint-Mitarbeiter und Ordnungs- und Sicherheitsdienst.

Nachdem im vergangenen Jahr mit einer Online-Umfrage die Erwartungen der Teilnehmer an Programmangebot und Gestaltung des IJT abgefragt wurden, können seit einiger Zeit nun gezielt Beiträge für den IJT eingereicht werden. Ideen für Programmpunkte können ebenso vorgeschlagen werden wie fertig ausgearbeitete Konzepte für Ausstellungen, Präsentation, Workshop oder musikalische Auftritte. Mehr dazu auf der IJT-Website im Menüpunkt „Beitrag einreichen“.

Vorbereitungen in den Gebietskirchen beginnen

Nicht nur vor Ort in Düsseldorf laufen die Vorbereitungen ein Jahr vor Veranstaltungsbeginn auf Hochtouren, auch in den einzelnen Gebietskirchen beginnen die Vorbereitungen und es steigt die Vorfreude. Einige der teilnehmenden Gebietskirchen haben sogenannte „IJT-Botschafter“ installiert: junge Frauen oder Männer, die jeweils in ihrer Gebietskirche den IJT bekannt machen wollen und die Jugendlichen zu diesem Ereignis einladen.

In der Gebietskirche Süddeutschland ist Simon Züfle der IJT-Botschafter. Der 24-Jährige betreibt seit einigen Wochen einen Kanal auf Instagram, in dem er in seinen Beiträgen rund um den IJT die Vorbereitungen unterstützt und Jugendliche für den IJT begeistern möchte. Zudem besucht er Jugendgruppen auch persönlich und nimmt an verschiedenen Jugendveranstaltungen teil; unter anderem wird er bei den diesjährigen regionalen Jugendtagen in den sieben Apostelbereichen der Gebietskirche Süddeutschland zu Gast sein.

Schlagworte jugendtag jugend ijt2019