Am Sonntag, 23. September 2018, gab es wieder eine 15-minütige Sendung der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland im Hörfunkprogramm „Bayern 2“ („Positionen“) des Bayerischen Rundfunks.

© zhu difeng - Fotolia.com

Thema der Septembersendung war das bevorstehende Erntedankfest, das in unterschiedlichen Facetten mit verschiedenen Gesprächspartnern beleuchtet wurde:

Die zentrale Veranstaltung am Erntedank-Sonntag, 7. Oktober 2018, ist der Gottesdienst, der unter dem Leitgedanken „Dank und Lobpreis“ in allen Kirchengemeinden gefeiert wird. Im Zusammenhang mit dem Erntedankfest gibt es eine große Bandbreite von möglichen Aktivitäten und Veranstaltungen.

Zum einen geht es dabei um Wohltätigkeit – also angesichts all des Guten, das wir Gott verdanken, „Mit dem Nächsten teilen“. Darunter fällt auch die finanzielle Unterstützung, die über das Hilfswerk der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland traditionell anlässlich des Erntedankfests an „Tafel“-Einrichtungen gegeben wird. In diesem Jahr sind dies insgesamt 80.000 Euro. Dazu kommen Lebensmittelspenden von Kirchenmitgliedern.

Mit einer solchen Spende an eine „Tafel“-Einrichtung wird in zweierlei Hinsicht Gutes getan: Zum einen wird sozial benachteiligten Menschen geholfen, zum anderen werden übrig gebliebene Nahrungsmittel sinnvoll genutzt (Schätzungen zufolge landet ein Viertel aller in Deutschland verfügbaren Lebensmittel im Müll).

Neben dem Teilen mit dem Nächsten nehmen etliche Kirchengemeinden im Zusammenhang mit Erntedank den verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung in den Fokus: „Wir sind nicht nur dankbar für die göttliche Schöpfung, sondern wollen verantwortungsvoll mit ihr umgehen“, ist die Maxime.

Die Rundfunksendung im Hinblick auf Erntedank 2018 sowie alle weiteren Rundfunksendungen können Sie in unserer Mediathek nachhören.

Schlagworte rundfunk bayern 2