Am Sonntag, 28. April 2019, wird in vielen süddeutschen Kirchengemeinden Konfirmation gefeiert.

Im Gottesdienst, in dem junge Christen das Fest ihrer Konfirmation feiern, bekennen sie sich öffentlich, in der Gemeinde, zum Glauben. Sie legen Gott gegenüber das Gelübde ab, ihr Leben konsequent gemäß dem Evangelium zu führen.

Dazu empfangen die Konfirmandinnen und Konfirmanden den Konfirmations-Segen. Er wird nach Gebet des Gottesdienstleiters unter Handauflegung gespendet.

Die jungen Christen sind zu allen speziellen kirchlichen Angeboten für die Jugendlichen herzlich willkommen und ebenso auch eingeladen, im Gemeindeleben und bei Bezirksveranstaltungen mitzuwirken. Dazu schrieb Bezirksapostel Michael Ehrich den Amtsträgern in Süddeutschland: „Es ist mir sehr wichtig, dass unsere jungen Brüder und Schwestern nach ihrer Konfirmation in die Gestaltung des Gemeinde- und Bezirkslebens mit einbezogen werden. Zum einen hat jede junge Schwester und jeder junge Bruder schöne, wertvolle persönliche Gaben vom lieben Gott erhalten, zum anderen festigt es in der Gemeinschaft, wenn sie Vertrauen erhalten und Verantwortung übernehmen.“

Die Gottesdienste, in denen Konfirmation gefeiert wird, beginnen in allen Gemeinden Süddeutschlands um 9:30 Uhr. Gäste sind dazu herzlich willkommen!

Hinweise zur Liturgie der Gottesdienste mit Konfirmations-Handlung finden Sie hier.