Am Sonntag, 4. März 2018, wird der erste diesjährige Gottesdienst gefeiert, der dem Gedenken an Verstorbene gewidmet ist.

© sarawut_ch - Fotolia.com

Der Gottesdienst beginnt in allen Gemeinden um 9:30 Uhr. Wer ihn mitfeiern möchte, ist herzlich willkommen. (Über die Gemeindesuche finden Sie Gemeinden, die Ihrem Wohnort am nächsten gelegen sind.)

Jesus Christus – der Weg zum Heil

Jesus Christus ist der Erlöser, nur er ist „der Weg und die Wahrheit und das Leben“. In dem in Kapitel 14 des Johannes-Evangeliums überlieferten Wort Jesu bringt er im Weiteren klar zum Ausdruck: „… niemand kommt zum Vater denn durch mich“.

Dieses Bibelwort – Johannes 14,6 – dient als Predigtgrundlage im Gottesdienst am 4. März 2018.

Durch sein Opfer und seine Auferstehung hat Jesus Christus für alle Menschen erwirkt, dass sie in das Reich Gottes eingehen, also das ewige Leben erlangen können. In der Glaubensgewissheit, dass den Verstorbenen wie den Lebenden in Jesus Christus der Zugang zum Heil offen steht, treten die Glaubenden in Fürbitte für andere ein. So beten sie in den Gottesdiensten zum Gedenken an die Verstorbenen, dass Unerlöste das Heil erlangen mögen.

Auch erfolgt in diesen Gottesdiensten, wenn sie vom Stammapostel oder einem Bezirksapostel geleitet werden, die Sakramentsspendung für Verstorbene (stellvertretend wird sie an zwei Amtsträgern vollzogen).

Was sagt der Katechismus dazu?

Aus dem 2015 erschienenen „Katechismus der Neuapostolischen Kirche in Fragen und Antworten“ zitieren wir dazu nachstehend:

659. Werden die Sakramente auch Entschlafenen gespendet?

Ja, im Gottesdienst am Sonntag und an kirchlichen Feiertagen spenden der Stammapostel, die Bezirksapostel oder von ihnen beauftragte Apostel nach der Feier des Heiligen Abendmahls mit der Gemeinde dieses Sakrament auch Entschlafenen. Zwei Amtsträger nehmen dabei stellvertretend für Verstorbene Leib und Blut Christi entgegen.

Dreimal im Jahr – jeweils am ersten Sonntag im März, Juli und November – werden Gottesdienste gefeiert, in denen der Stammapostel, die Bezirksapostel oder von ihnen beauftragte Apostel alle drei Sakramente Entschlafenen spenden. Auch diese Handlungen werden an zwei Amtsträgern stellvertretend vollzogen.


Den „Katechismus in Fragen und Antworten“ veröffentlichen wir nach und nach in thematischen Blöcken unter „Katechismus“ in der Rubrik „Woran wir glauben“.