Am Sonntag, 18. Februar 2018, führt Bezirksapostel Michael Ehrich einen Gottesdienst durch, der via Satellit in Bild und Ton übertragen wird. Gottesdienstbeginn ist um 10:00 Uhr.

Der Gottesdienst am 18. Februar findet in Pfinztal-Söllingen (Kirchenbezirk Söllingen, Apostelbereich Karlsruhe) statt. Wer ihn in einer der 390 für Satellitenempfang ausgerüsteten Kirchen („SAT“-Kirchen) in Süddeutschland miterleben möchte, ist herzlich willkommen! (Eine „SAT-Kirche“ in Ihrer Nähe finden Sie über die Gemeindesuche – geben Sie dort Ihren Standort ein und wählen Sie die Option „SAT-Empfang“.)

Jährlich führt der Leiter der Gebietskirche Süddeutschland einen solchen Gottesdienst mit Übertragung in alle „SAT“-Kirchen in Baden-Württemberg und Bayern sowie in weitere Gebiete seines Arbeitsbereichs durch. So bilden Kirchengemeinden in Bosnien-Herzegowina, Israel, Kroatien, Mazedonien, Serbien, in der Ukraine und in der Region am Persischen Golf zusammen mit den süddeutschen Kirchengemeinden die eine große Gemeinde, die den Gottesdienst am dritten Februarsonntag 2018 mit dem Bezirksapostel feiert.

Durch einen Internet-Livestream können zudem Kirchengemeinden in den westafrikanischen Ländern Äquatorial-Guinea, Benin, Gabun, Ghana, Kamerun, Liberia, Nigeria, Togo und – zum ersten Mal – auch in Elfenbeinküste, Guinea und Sierra Leone an diesem Gottesdienst teilhaben.

In Pfinztal-Söllingen „live“ dabei sind Kirchenmitglieder aus dem Kirchenbezirk Söllingen. Die sieben Apostel aus Süddeutschland sowie die sechs süddeutschen Bischöfe begleiten den Bezirksapostel.

Weltweit bekennen sich neun Millionen Christen zur Neuapostolischen Kirche. Im Arbeitsbereich des Bezirksapostels Ehrich – zu dem außer der Gebietskirche Süddeutschland Gebietskirchen, Kirchenbezirke und Gemeinden in 30 Ländern gehören – sind es rund 1,2 Millionen.

Teilen