Das erste sogenannte Bezirksämter-Wochenende im Jahr 2019 fand am 06./07. April im Apostelbereich Karlsruhe statt.

  • Image 1 from 7

    Gottesdienst für die Bezirksämter in Karlsruhe-West

  • Image 2 from 7

    Der Bezirksapostel am Altar in Karlsruhe-West

  • Image 3 from 7

    Gemischter Chor im Gottesdienst in Söllingen

  • Image 4 from 7

    Der Bezirksapostel am Altar in Söllingen

  • Image 5 from 7

    Blick in die Reihen der Apostel und Bischöfe aus Süddeutschland

  • Image 6 from 7

    Der Männerchor gestaltete auch den Gottesdienst in Söllingen mit

  • Image 7 from 7

    Der Bezirksapostel und Apostel und Bischöfe aus Süddeutschland in Söllingen

Dazu hatte der Leiter der Gebietskirche Süddeutschland, Bezirksapostel Michael Ehrich, die sieben Apostel und die sechs Bischöfe aus Süddeutschland sowie diejenigen Geistlichen eingeladen, die in Süddeutschland Aufgaben auf Kirchenbezirksebene erfüllen: Bezirksälteste (Kirchenbezirksvorsteher) und Bezirksevangelisten (stellvertretende Bezirksvorsteher). Alle die Geistlichen, die auf Kirchenbezirksebene arbeiten, üben – wie auch alle Geistlichen auf Gemeindeebene – ihren Seelsorgeauftrag ehrenamtlich aus.

Außer den süddeutschen Bezirksältesten und Bezirksevangelisten war Bezirksältester Stojan Manevski aus Mazedonien dabei, der dort sowie in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien als Bezirksvorsteher dient.

Zwei Gottesdienste bildeten den Höhepunkt des Wochenendes, das auch in der Begegnung miteinander und dem gegenseitigen Gedankenaustausch die Teilnehmer bereicherte.

Am Samstag, 6. April 2019, feierte der Bezirksapostel mit den Aposteln, Bischöfen, Bezirksältesten und Bezirksevangelisten Gottesdienst in der Kirche in Karlsruhe-West (Kirchenbezirk Karlsruhe). Ein Männerchor, gebildet von Bezirksältesten und Bezirksevangelisten, gestaltete den Gottesdienst musikalisch mit. Die Chorleitung hatte Bezirksältester Hartmut Knecht aus dem Kirchenbezirk Nagold übernommen.

Am Sonntagvormittag, 7. April 2019, waren die Geistlichen gemeinsam im Gottesdienst in der Kirche in Söllingen (im gleichnamigen Kirchenbezirk). Alle Gemeinden des Kirchenbezirks waren zu dem Gottesdienst eingeladen.

Als Bibelwort legte der Bezirksapostel aus dem Lukasevangelium Kapitel 9, Vers 23 zugrunde, ein zentrales Wort Jesu Christi zur Nachfolge: „Da sprach er zu allen: Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.“

Der gemischte Chor der Gemeinde Söllingen, in den sich Chorsängerinnen und Chorsänger der eingeladenen Gemeinden einreihten, sowie das Orchester des Kirchenbezirks Söllingen mit rund 30 Instrumentalistinnen und Instrumentalisten umrahmte den Gottesdienst. Bei der Abendmahlsfeier trug der Männerchor, der den Gottesdienst am Samstag musikalisch mitgestaltet hatte, das Lied vor: „Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt“ (Text: H.G. Spafford / deutsch von Theodor Kübler, Melodie: Philipp Paul Bliss).

Zu einem Predigtbeitrag rief der Bezirksapostel drei der Geistlichen, die in einem Kirchenbezirk arbeiten: den Bezirksältesten Fritz Schönenborn aus dem Kirchenbezirk Peiting, den Bezirksältesten Kurt Fuchs aus dem Kirchenbezirk Tuttlingen und den Bezirksevangelisten Jürgen Faßmann aus dem Kirchenbezirk Stuttgart/Ludwigsburg. Apostel Jürgen Loy, Leiter des Apostelbereichs Stuttgart, und Bischof Urs Heiniger aus dem Apostelbereich Freiburg/Tübingen wurden ebenfalls um einen Predigtbeitrag gebeten.