Am bundesweiten „Tag der Architektur“, den die Architektenkammern der Länder jährlich am letzten Juni-Wochenende veranstalten, gibt es Besichtigungsfahrten („Architektouren“) zu Objekten, die von den Landeskammern ausgewählt werden. Eine von der Architektenkammer Baden-Württemberg angebotene „Architektour“ führte in diesem Jahr zur neuapostolischen Kirche in 72124 Pliezhausen.

  • Image 1 from 2
  • Image 2 from 2

Die Kirche, auf dem bestehenden Kirchengrundstück in der Bachstraße 40 errichtet und im Oktober 2016 geweiht (wir berichteten), ist auch schon vom „Ludwigsburger Architekturquartett“, einer Veranstaltung der Kammergruppe Ludwigsburg der Architektenkammer Baden-Württemberg, thematisiert worden.

Der skulpturale, monochrom aus beigem Porenbeton gestaltete Baukörper mit seiner hoch aufragenden, bis auf ein kräftiges Lichtband nahezu geschlossenen Schmalseite und den quadratischen Fensteröffnungen an der Längsseite ist ein markanter Sakralbau. Zugleich dient er mit zwei Mehrzweckräumen, die zum Beispiel für die kirchlichen Unterrichte, Jugendveranstaltungen oder Gemeindezusammenkünfte genutzt werden, und einer Teeküche als Gemeindezentrum.

Über 50 „Architektour“-Teilnehmer sahen sich am Samstag, 24. Juni 2017, ausgiebig im Kirchenschiff und den Mehrzweckräumen um. Architekt Johannes Weiß vom für den Bau beauftragten Büro Ackermann + Raff und Architekt Stephan Pfäffle von der Abteilung Bau/Unterhalt des Verwaltungs- und Dienstleistungszentrums der Gebietskirche Süddeutschland, der die Projektleitung hatte, gaben Erläuterungen zum Gebäude.