Zum Arbeitsbereich des Bezirksapostels Michael Ehrich, Leiter der Gebietskirche Süddeutschland, gehören Gebietskirchen, Kirchenbezirke und -gemeinden in rund 30 Ländern. Zu diesen Ländern zählt auch die Ukraine.

  • Image 1 from 7

    Apostel Budnyk im Gespräch mit Amtsträgern

  • Image 2 from 7

    Beim Konzert am Samstagabend

  • Image 3 from 7

    Ansprache vor der Heiligen Versiegelung

  • Image 4 from 7

    Eindrücke vom Jugendtag 2016 in der Ukraine

  • Image 5 from 7

    Eindrücke vom Jugendtag 2016 in der Ukraine

  • Image 6 from 7

    Eindrücke vom Jugendtag 2016 in der Ukraine

  • Image 7 from 7

    Die Jugend in der Ukraine 2004

Krim-Kirchengemeinden künftig bei Berlin-Brandenburg

Zwei der Kirchengemeinden in der Ukraine, die auf der Krim gelegenen Gemeinden Sewastopol und Simferopol, wurden im Januar 2019 aus dem süddeutschen Verantwortungsbereich in den der Gebietskirche Berlin-Brandenburg übergeben, die von Bezirksapostel Wolfgang Nadolny geleitet wird.

Zum Arbeitsbereich des Bezirksapostels Nadolny gehören die Kirchenbezirke und -gemeinden in Russland. Die Kirche in Russland ist nun auch für die beiden auf der Krim gelegenen Gemeinden Sewastopol und Simferopol zuständig.

„25 Jahre lang sind wir gemeinsam den Weg des Glaubens gegangen. Wir konnten viel Freude in Gottesdiensten, Seminaren, Jugendtagen und Seelsorgebesuchen erleben … In der Liebe Jesu Christi sind wir herzlich miteinander verbunden“, hatte Bezirksapostel Michael Ehrich in einem Schreiben zum Ausdruck gebracht, das in den Gemeinden vorgelesen wurde. In dem Schreiben erklärte er, dass aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten, die in der letzten Zeit entstanden seien und sich negativ auf das Gemeindeleben auswirkten, die Entscheidung zur Übergabe an Bezirksapostel Nadolny und die Gebietskirche Berlin-Brandenburg getroffen worden sei. Infolge der neuen Zuständigkeit sei gewährleistet, dass die Gemeinden auf der Krim weiterhin aktiv am Leben der Kirche teilhaben könnten.

Offizielle Übergabe

Als länderverantwortlicher Apostel ist für die Ukraine Anatolij Budnyk beauftragt, der selbst aus der Ukraine stammt und dort lebt. Apostel Budnyk unternahm in Vertretung des Bezirksapostels Ehrich die „Übergabe-Reise“ zu den Gemeinden auf der Krim. Dabei wurden Themen zum Gemeindeleben sowie zu administrativen und auch zu juristischen Punkten besprochen.

Während der Reise feierte Apostel Budnyk am Sonntag, 20. Januar 2019, in Sewastopol Gottesdienst mit den Gemeinden Sewastopol und Simferopol. In dem Gottesdienst konnte er elf Glaubensgeschwistern das Sakrament der Heiligen Versiegelung spenden. Tags zuvor hatten Chor und Orchester der Gemeinde Sewastopol ein Konzert durchgeführt, das viel Anklang fand. Zuständiger Apostel für die Krim-Gemeinden ist ab sofort Apostel Vladimir Lazarev aus Moskau. Er nahm an dem Gottesdienst in Sewastopol teil, wie auch Apostel Wolfgang Zenker aus Süddeutschland, der zusätzlich zu seinen Aufgaben im Apostelbereich München viele Jahre in diesem Gebiet der Ukraine gearbeitet hat.

„Bitte nehmt Bezirksapostel Nadolny und Apostel Lazarev sowie die weiteren Amtsträger, die euch dienen werden, mit offenem Herzen auf. Schenkt ihnen euer Vertrauen, denn sie werden euch auf dem Weg zum Ziel unseres Glaubens – der Wiederkunft Jesu Christi – vorangehen und euch seelsorgerisch beistehen“, bat Bezirksapostel Ehrich die Amtsträger und Glaubensgeschwister der Krim-Gemeinden. Der Bezirksapostel – der diesen Gottesdienst mit Übergabe der Verantwortung gerne selbst gehalten hätte, was jedoch leider nicht möglich war – versicherte ihnen: „Wir bleiben in der Treue zu Jesus Christus und in herzlicher Liebe zueinander verbunden.“

Schlagworte ukraine