Über die Konzeption „Achtsamkeit“ der Gebietskirche Süddeutschland berichtet das internationale Online-Magazin der Neuapostolischen Kirche, nac.today.

© paulaphoto - istockphotos.com

Kindern und Jugendlichen auf Dauer Sicherheit geben

Ziel der Konzeption „Achtsamkeit“ ist, für einen achtsamen Umgang mit Kindern und Jugendlichen, für deren Signale und Bedürfnisse zu sensibilisieren, insbesondere im Hinblick auf die Vermeidung von Grenzüberschreitungen aller Art. So soll Kindern und Jugendlichen auf Dauer Sicherheit gegeben und es soll Grenzverletzungen, sexuellem Missbrauch und Gewalt vorgebeugt werden.

In einem ausführlichen Artikel informiert nac.today über die Konzeption, die in Süddeutschland vor gut zehn Jahren startete – damals mit einem Elternbrief (Nr. 12) zum Thema „Sexueller Kindsmissbrauch: Was ist das? Was können wir zur Vorbeugung tun?“

Über die wichtigsten, zwischenzeitlich erarbeiteten weiteren Bestandteile der Konzeption „Achtsamkeit“ hatte der Leiter der Gebietskirche Süddeutschland, Bezirksapostel Michael Ehrich, auch in der internationalen Bezirksapostel-Versammlung 2019 einen Überblick gegeben und den anderen Bezirksaposteln von den bisherigen Erfahrungen detailliert berichtet.

„Achtsamkeit“ betrifft alle Amtsträger, Lehrkräfte und weiteren Kirchenmitglieder in Süddeutschland, die in Kirchenbezirken und Gemeinden bei ihren Aufgaben Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben – und letztlich ist jeder Einzelne gefordert, die innere Haltung zu verwirklichen, dass sich junge Menschen in der Kirche sicher bewegen, wohlfühlen und entfalten können.

Schlagworte nac.today achtsamkeit