Seit 25 Jahren werden in Weingarten (Kirchenbezirk Bruchsal) regelmäßig Gottesdienste mit Übersetzung in die vietnamesische Sprache gefeiert. Dieses Jubiläum beging die vietnamesisch-deutsche Kirchengemeinde am Sonntag, 21. Juni 2015.

  • Image 1 from 7

    Der festlich und exotisch geschmückte Altar

  • Image 2 from 7

    Viele, auch ehemalige, Gemeindemitglieder waren zum Festgottesdienst gekommen

  • Image 3 from 7

    Apostel Herbert Bansbach (rechts) mit der Übersetzerin Thi Hop Werner

  • Image 4 from 7

    Diese Kunstwerke wurde aus Melonen geschnitzt

  • Image 5 from 7

    Der vietnamesische Chor

  • Image 6 from 7

    Gemeinsames Beisammensein nach dem Jubiläumsgottesdienst

  • Image 7 from 7

    Allerlei Kulinarisches wurde am Nachmittag angeboten

Der erste Gottesdienst mit Übersetzung in die vietnamesische Sprache in Weingarten hatte am 17. Juni 1990 stattgefunden. Die Übersetzerin von damals ist es auch heute noch: Thi Hop Werner, eine Glaubensschwester.

Apostel Herbert Bansbach, Leiter des Apostelbereichs Karlsruhe, zu dem der Kirchenbezirk Bruchsal gehört, führte den Jubiläumsgottesdienst in der Kirche in der Schillerstraße 3 durch. Der Predigt, die konsekutiv am Altar von Thi Hop Werner übersetzt wurde, legte der Apostel ein Bibelwort aus dem Neuen Testament, Apostelgeschichte 22, die Verse 14 und 15 zugrunde. Zu einem Wortbeitrag bat er Priester Duy Phung, der aus Vietnam stammt.

Als durch die vietnamesischen Glaubensgeschwister in Weingarten zwei unterschiedliche Kulturen aufeinander getroffen seien, habe sich nie die Frage gestellt, welche Kultur sich der anderen anpassen müsse, denn alle hätten Jesus Christus in ihre Mitte gestellt und auf ihn geblickt, sagte der Apostel in der Predigt.

Schon zu Anfang des Gottesdienstes, die Predigt einleitend, stellte ein Musikbeitrag das geschwisterliche Miteinander der Jubiläumsgemeinde dar: „Singt ein Lied von Gott“ wurde in der ersten Strophe vom vietnamesischen Chor, in der zweiten Strophe vom deutschen Chor vorgetragen, die dritte Strophe erklang von beiden Chören einschließlich der Gemeinde, zweisprachig und voller Inbrunst, mit Angklung-Begleitung. (Angklung ist ein in Südost-Asien auch in neuapostolischen Gottesdiensten gebräuchliches Musikinstrument aus Bambusstäben.)

In der Vorfreude auf den Jubiläumsgottesdienst hatten die Gemeindemitglieder viele Vorbereitungen getroffen. Der Altar – zentraler Platz im Gotteshaus, an dem die Sakramente der Kirche Christi gespendet werden und von dem aus auch die Wortverkündigung erfolgt – war mit Blumen geschmückt; dabei verschmolz asiatische Blumensteckkunst mit westlicher Blumenbindetradition. Nach dem Gottesdienst waren alle Besucher eingeladen, noch weiter miteinander Gemeinschaft zu haben. Es wurde auch ein buntes vietnamesisch-baden-württembergisches Buffet angeboten, Sprossengemüse und Spätzle nebeneinander angerichtet … Allzu schnell verflog in der freudigen Atmosphäre mit angeregten Gesprächen die Zeit; am frühen Abend endete der schöne Jubiläumstag.

Aus der Chronik

Beim gemeinschaftlichen Zusammensein am Jubiläumstag kam auch die Chronik der Gottesdienste mit Vietnamesisch-Übersetzung zur Sprache: Nach dem Fall der Berliner Mauer im Herbst 1989 konnten auch Menschen aus der sozialistischen Republik Vietnam in westliche Länder gelangen. Im April 1990 wurde eine Gruppe vietnamesischer Flüchtlinge in Weingarten untergebracht, wo wenige Wochen später einige der vietnamesischen Neubürger mit der Neuapostolischen Kirche in Kontakt kamen. Zu jener Zeit fanden bereits in anderen neuapostolischen Gemeinden in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz Gottesdienste mit Übersetzung in die vietnamesische Sprache statt. In Weingarten wurde der erste Gottesdienst mit Vietnamesisch-Übersetzung am 17. Juni 1990 gefeiert.

Anlässlich eines solchen Gottesdienstes in Göppingen, den Apostel Volker Kühnle im November 1990 durchführte, kam es spontan zur Gründung des „vietnamesischen Chores“.

Seit Februar 2002 finden jeden Monat abwechselnd in den Kirchengemeinden Hockenheim, Leimen, Söllingen und Weingarten Gottesdienste mit Übersetzung in die vietnamesische Sprache statt.

Am 13. Juni 2010 feierte die Gemeinde Weingarten „20 Jahre Gottesdienst mit Vietnamesisch-Übersetzung“, Gottesdienstleiter war Bischof Jürgen Kieselmann.

Als die Gebietskirche Süddeutschland an Pfingsten 2014 den ersten Internationalen Kirchentag der Neuapostolischen Kirche in München ausrichtete, war auch die vietnamesisch-deutsche Gemeinde Weingarten freudig und begeistert dabei. Und dass sie dort ein Angklung erwerben konnte, steigerte noch die Freude.

Gottesdienste in Fremdsprachen

Gottesdienste, die in anderen Sprachen gehalten bzw. übersetzt werden, haben in Süddeutschland eine lange Tradition. 

Die ersten Fremdsprachengottesdienste in Süddeutschland wurden schon in den 1950er-Jahren gehalten. Damals wurden entweder Gottesdienste in Italienisch durchgeführt oder es wurde simultan in diese Sprache übersetzt. Später folgten Gottesdienste mit Übersetzungen in die Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Rumänisch, Serbokroatisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Russisch und Vietnamesisch (alphabetische Nennung). 

Den ersten Gottesdienst mit Übersetzung in die deutsche Gebärdensprache hielt im September 1986 Apostel Werner Kühnle in Stuttgart-Vaihingen.