In der süddeutschen Gebietskirche gibt es einen Gebärdenpoesiechor. Die meisten Mitglieder der rund 40-köpfigen Gruppe stammen aus dem Stuttgarter Raum, aus Mannheim, Fichtenberg und dem Schwarzwald.

© lawcain – istockphotos.com

Von dem Gebärdenpoesiechor handelt der Beitrag „Lyrik zum Anschauen“ in der Rundfunksendung, die am Sonntag, 1. Oktober 2017, im Hörfunkprogramm „Bayern 2“ des Bayerischen Rundfunks ausgestrahlt wurde.

Hörgeschädigte und gehörlose Menschen, die vom hörbaren Teil der Gottesdienste ausgeschlossen sind, können im Gebärdenpoesiechor nicht nur in die Gottesdienstgemeinschaft integriert sein, sondern bei der Gestaltung der Gottesdienste aktiv mitwirken. Mit ihrem Vortrag übersetzen sie zum einen den Inhalt des Liedtextes in die Gebärdensprache; zum anderen wird die Lyrik dabei besonders formschön dargestellt.

Mehr dazu erfahren Sie beim Nachhören der Oktobersendung, die – wie alle Rundfunksendungen der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland – in der Mediathek eingestellt ist.

Teilen
Schlagworte rundfunk gebärden