Auf der Gartenschau in Bad Herrenalb (Baden-Württemberg) haben Christen am Sonntag, 3. September 2017, den sogenannten „Tag der Schöpfung“ gemeinsam gefeiert.

© ACK Deutschland

Bundesweit wurde an vielen Orten dieser von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) initiierte Tag mit Andachten, Gottesdiensten und weiteren Veranstaltungen begangen; die zentrale Veranstaltung fand in Lübeck statt.

Die ACK Baden-Württemberg hatte zu einem Gottesdienst am 3. September im Rahmen der Gartenschau in Bad Herrenalb eingeladen. Dort haben die Kirchen, darunter die Neuapostolische Kirche, mit dem „Treffpunkt Kirche“ ohnehin einen Platz geschaffen, der die Gartenschau-Besucher/-innen zum Innehalten einlädt.

„Gemeinsam feiern wir die Schöpfung, loben den Schöpfer und werden uns der Verantwortung für alles Geschaffene neu bewusst“, heißt es in dem Flyer, den die ACK Baden-Württemberg anlässlich des „Tags der Schöpfung“ und des Gottesdienstes am 3. September herausgegeben hat. „So weit Himmel und Erde ist“, war der darüber stehende zentrale Gedanke.

Mehr über den gemeinsamen Gottesdienst, zu dem schätzungsweise 400 Gartenschau-Besucher/-innen kamen und der ohne sakramentale Handlung gefeiert wurde, wird auf der Webseite des Kirchenbezirks Karlsruhe berichtet.

In der ACK Baden-Württemberg arbeiten derzeit 22 christliche Kirchen im Land ökumenisch zusammen – siehe dazu auch unseren Bericht über die ACK-Gastmitgliedschaft der Gebietskirche Süddeutschland.